Serdar Somuncu liest Joseph Goebbels - Wollt ihr den totalen Krieg?

Spätestens nach seiner spektakulären und anfangs nicht unumstrittenen Lesung aus Hitlers Mein Kampf ist Serdar Somuncu kein Unbekannter mehr. Mit seinen Zitaten aus dem Buch tourte der damals 35jährige Istanbuler in mehr als 1.500 Lesungen durch Europa. Mit Zitaten, analytischen Interpretationen und Assoziationen zur Jetztzeit hat sich der Schauspieler und Regisseur einen Ruf als Derangeur nationalistischer Tabuzonen gemacht. Am 15. März 2004 lud Serdar Somuncu zum Pressefrühstück ins Kino im Museum Ludwig in Köln. "Wollt Ihr den totalen Krieg?" - Untertitel "Diese Stunde der Idiotie" - hieß sein neues Buch, aus dem er jetzt bei Liederliches und Kleinkunst vorliest. Im Mittelpunkt steht die legendäre Rede von Joseph Geobbels vom 18. Februar 1943 im Berliner Sportpalast, die später als Paradebeispiel für eine gelungene Propagandarede herhalten muss. Doch was weiß man über diese Rede, außer dieser einzigen Frage? Vielfach zitiert in den 61 Jahren danach braucht es jemanden wie den Türken Serdar Somuncu, diesen vollkommenen Käse mit einem karnevalistischen Ta-Tä Ta-Tä zu ent-Tabuisieren.

Eine Sendung von Michael Lucan für Harald Bischoff
Produktion: Studio Mondstraße (Michael Lucan)