Archiv 01.12.1996

1. DAT1 Solidaritätsjingle: Index 19 (Martina Ottmann) ca 0'30

2. MD1 Opening : Index 1 ca 0'30

3. Micro: ca.: 1'00

Am 11.12. 1996 ist es wieder soweit. Das legendäre Scharfrichterbeil wird vergeben. Das geschieht jedes Jahr einmal zu Passau, fast genau an der Stelle wo Donau und Inn zusammenfließen. Sinn und Zweck des Scharfrichterbeils ist es, neue und wichtige Kabaretisstinnen und Kabarettisten zu finden, die uns was zu sagen haben und unser Gehirn etwas weiter bringen.

Letztes Jahr war Bärbel Schmid als einzige Frau in soundsoviel Jahren zum ersten mal weiblicher Preisträger.

Dieses Jahr sind gleich drei nominierungen aus dem Fraunhofer in München dabei. Will was heißen

Das Fraunhofer als Talentscout

Martina Ottmann

Les Derhosn

Django Asül

Los geht's mit Bärbel

4. CD 1 - BÄRBEL SCHMID Ein Konzert Index 1 PrgLänge: 5'02

6. MD 2 Index 11 - Django Asül dauert ca: 17 Minuten

8. MD 1 Solidarität: Solidarität: Index 4 (Fischer)

Veranstaltungshinweise

10. MD 1 Solidarität: Solidarität: Index 24 (Stöhnen & LORA München)

Weiter mit Scharfrichterbeil: Martina Ottmann , Der Herbert und anschließend "Optimier mich"

15. CD2 ALTLASTEN ab Titel 1 bis ANSAGE BISCHOFF

Das wars schon wieder, Scharfrichterbeil 11.12.1996 im Scharfrichterhaus etc Abmoderation

Anschließend CD wieder Laut

IMPRESSUM

Das waren wieder 3 Stunden LORA München auf der 92,4.

In der letzten Stunde hörten Sie die Sendung: Liederliches und Kleinkunst. Am Mikrofon verabschiedet sich Harald Bischoff.

LORA München sendet täglich von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr auf dieser Frequenz.

Im Kabel hören Sie uns in München und Umgebung auf der 96,75.

Darüber hinaus sind wir wir in verschiedenen anderen Kabelnetzen in Oberbayeren zu empfangen.

Verantwortlich für das Gesamtprogramm ist die LORA-Prg-Anbieter GmbH in der Pariserstr. 39 in 81667 München, vertreten durch ihre Geschäftsführer Eberhard Efinger und Neil Castle. LORA München hören Sie wieder, morgen um 18.00 Uhr mit dem LORA-Magazin und regionalen, nationalen und internationalen Nachrichten.

Und noch eins: Umschalten lohnt nicht:

Mit unseren Frequenzkollegen von Radio Feierwerk geht's gleich anschließend weiter bis 24.00 Uhr.