Zeit für Liederliches und Kleinkunst, die letzte Stunde am Mikrophon: Harald Bischoff

Beginnen möchte ich heute gleich mit zwei Vorankündigungen: Beide haben mit Ostern etwas zu tun: Die eine betrifft diese Sendung: Am Karfreitag wird hier an meiner Stelle Franz-Josef Kunz endlich die lang versprochene Proletenpassion vorstellen: Dazu reicht die Stunde natürlich nicht, der zweite Teil folgt dann Anfang April.

Also Am Karfreitag 20.00 Uhr auf vielfachen Wunsch Die Schmetterlinge, Proletenpassion 1. Teil.

Am Sonntag dann im LORA-Kulturmagazin : Neue Formen der Zukunft". Der Ostersonntag ist für uns idealer Anlaß diese Aufzeichnung einer Podiumsdiskussion über die utopische Betrachtung der Kunst-Welt - also nicht der künstlichen Welt - des Jahres 4001 auszustrahlen. Zu diesem Thema fand am letzten Samstag, den 19. März in der Galerie im Tempel an der Domagkstraße eine Podiumsdiskussion statt.

Eingeladen waren, gekommen sind und gesprochen haben.
- Marianne Rosenbaum, vielen bekannt als Regisseurin des Films: "Peppermint Frieden"
- Bonger Voges. Betreiber des Tempel und Künstler
- Peter Heinrichsen, außerirdischer Zukunftsforscher und Performancer
- Robert de Chirico, Begründer der Grupo 31 n.M., wobei n.M. für "nach Marylin" steht

Ein interessantes Gespräch für alle, die sich gern abgehobene Gedanken über unser Dasein machen. Also einschalten am Ostersonntag 19.00 Uhr zu "Neue Formen der Zukunft" ein Kunst-Gespräch bei dem simultan Kunst geschaffen wurde - die nur bedingt mit Ostern etwas zu tun hat - oder sagen wir lieber: über den Umweg der Leiche Marilyn Monroes hat es dann doch etwas mit Ostzern zu tun.

Start CD Titel Nr 8
leise im Hintergrund

Nun aber zu unserem ersten Thema heute:
Der kostbare Schatz der Bibliothek von Monserrat - einem Kloster und Wallfahrtsort in der Nähe von Barcelona - birgt das Rote Buch, das Libre Vermell. 172 handgeschriebene Blätter beinhaltet dieses im späten 14. Jahrhundert entstandene Buch. Es war vor allem für den liturgischen Gebrauch entstanden und birgt unter anderem 10 musikalische Werke. Morgen - am Samstag - beginnt nun eine Tournee von 8 Musikern, die diesen Nachlaß bearbeitet haben. Begleitet werden sie von dem aus 50 Mitgliedern bestehenden Osnabrücker Jugendchor.

Die Gruppe heißt SARBAND und gastiert am Montag, den 28.März in der St. Lukas Kirche in der Thierschstraße.

Ich sprach gestern mit dem Musikalischen Leiter dieser einzigartigen Formation in ihrem Münchner Probenraum. Dr. Vladimir Ivanow ist Musikwissenschaftler, in Bulgarien geboren und in Bayern aufgewachsen. Er spielt selbstgebaute mittelalterliche Lauten, arabische Percussionsinstrumente und eine tragbare Pumporgel.

CD Titel 8 aufziehen und ausspielen ( 6:44 )
Dann Start Band
19 cm/sec, MONO!!! Dauer ( 5:04 ) STOPPBAND

CD Titel 4 "Cedit Frigus" Dauer: ( 1:20 )
Dann Start Band weiter
Dauer ( 11:00 )

Livebegrüßung Gäste