Aaron Lordson auf dem Viktualienmarkt in München

Aaron Lordson auf dem Viktualienmarkt in München
Foto: Michael Lucan

American Sports Day am Viktualienmarkt. Am Freitag – 20. Juni 2014 – fand er statt, mit der Mannschaft des Football-Vereins Munich Cowboys und deren Cheerleaders. Und im Anschluss – als eine Art Bonus (obwohl ja der Sports Day ohnehin kostenlos ist) gab es einen Auftritt des Musikers Aaron Lordson. Von 15 bis 19 Uhr unterhielt er – mit nur wenigen kurzen Pausen – die Gäste mit seinem musikalischen Repertoire.

Aaron Lordson (geboren etwa 1970 im Westafrikanischen Land Togo) ist ein Soul- und Gospel-Musiker. Seine Musik enthält Elemente aus Reggae, Blues und Rythm & Blues. Manche Menschen fühlen sich durch sein Charisma an Louis Armstrong und Ray Charles erinnert.

Aaron Lordson am 20. Juni 2014 auf dem Viktualienmarkt in München
Foto: Michael Lucan

Lebenslauf
Aaron Lordson wurde in Togo/ Westafrika geboren. Sein Großvater leitete einen Gospelchor und war auch Komponist. Aaron Lordson wurde dadurcg wesentlich beeinflusst.
Lordson hat eine Ausbildung als Gynäkologe. In diesem Beruf hat er zwei Jahre gearbeitet.
Bekanntheit erreichte Lordson durch weltweite Straßenauftritte mit Gitarre. Er beeindruckt durch seine un­glaub­liche Stimme. Inzwischen bestreitet er Konzerte nicht nur solo sondern auch mit Band oder Or­chester. 2012 arbeitet er z. B. mit Norbert Fimpel, dem aktuellen Saxophonisten von Joe Cocker zusammen.
Über seine Plattenfirma „LORDSONMUSIC“ veröffentlichte Aaron Lordson 4 eigene CDs.

3 x Aaron Lordson in München (Nachtrag 2018)



Aaron Lordson Foundation
Aufgabe der Aaron Lordson Foundation ist es Kindern zu helfen und sie bei ihrer Entwicklung zu unterstützen. Die Stiftung unterstützt Schulprojekte in Togo (Westafrika).

Quellen
Facebookseite Aaron Lordson Foundation: https://www.facebook.com/AaronLordsonFoundation
Offizielle Webseite: http://www.aaronlordson.com
Interview von 2010: Interview mit einem Straßenmusiker

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.