Bis Mai 2016:
Freitags von 21 bis 22 Uhr
... in München: 92,4 MHz
im Münchner Kabel auf 96,75 MHz

Sendung Nr. 39 vom 10.07.1994

Ziemlich genau 20:00 Uhr auf der 92.4! Zeit für "Liederliches und Kleinkunst" bei LORA MÜNCHEN. Heute wie jeden Freitag von 20 - 21 Uhr.

Und heute im Programm von "Liederliches und Kleinkunst":

 

  • (LORA im Unterholz I, 14.06.87 / Anmoderation René - BAND, Nr. 1 0:35)

    Was war das? Lora München live aus dem Unterholz? Was soll das sein? Ganz einfach: In der LORA-Frühzeit - 1987 - haben wir eine Art der Öffentlichkeitsarbeit ausprobiert, die uns viel Spaß gemacht hat: Radio, Live-Radio auf der Bühne. Und zwar im Unterholz, Vorläufer des jetzigen Münchner Unterton. Damals im Künstlerhaus am Lenbachplatz im Keller. Also ähnliche Bedingungen wie heute hier bei uns in der Pariser Straße. Auch wir senden ja aus dem Keller.

    Aus dieser Zeit stammen die Aufnahmen, die wir uns heute anhören werden: Kleinkunst im wahrsten Sinne des Wortes.

    Aber auch etwas jüngere Ausschnitte aus LORA-Veranstaltungen gibt's.

    Nun aber zur Sache - Unter anderm war am 14. Juni 1987 bei LORA im Unterholz zu Gast: Ein Teil der Gruppe Fernrohr. Los geht's heute mit "Nickis City Super Hits" auf der 92,4:

     

  • (LORA im Unterholz I, 14.06.87/Fernrohr: Nickis ... - BAND, Nr. 2 4:22)

    Fernrohr hat damals noch mehr gespielt. Davon spiele ich aber heute nichts, sondern wir hören uns ein Interview an.
    Ein Interview, das wir im Anschluß an ihren Auftritt gemacht haben, und das auch kabarettistische Züge trägt.

    Mit Fernrohr sprach René Vollmar:

     

  • (LORA im Unterholz I, 14.06.87 / Fernrohr-Interview - BAND, Nr. 3 6:05)

     

  • (MUSIK I: Stan Freberg / The Great Pretender - BAND, Nr. 4 3:14)

    Hier ist LORA MÜNCHEN mit der Sendung "Liederliches und Kleinkunst" - Thema heute: Aufnahmen aus der LORA-Frühzeit, aufgenommen bei LORA-Veranstaltungen in den vergangenen Jahren.

    Doch heute ist auch Fußballtag, und wir von LORA wollen da nicht abseits stehen.

    Eine Begegnung, die wegen der Fußball-Weltmeisterschaft etwas ins Hintertreffen geraten ist, findet heute in Bielefeld statt: Preussen gegen Bayern. Wir haben die einmalige Gelegenheit, live von diesem Spiel zu berichten, und schalten deshalb gleich direkt nach Bielefeld.

    Übrigens haben sich wegen der dort besonders agressiven Bandenwerbung alle Fernsehanstalten - selbst die privaten - geweigert, dieses Spiel zu übertragen. Exclusiv für LORA im Bielefelder Dr.-Oetker-Stadion - Thomas Breuer:

     

  • (Thomas Breuer / Das Fußball-Endspiel, 1. Teil - BAND, Nr. 5 3:27)

     

  • (LORA im Unterholz II, 28.06.87/ Anmoderation Andreas - BAND, Nr. 6 0:42)

    Der zweite Auftritt von LORA im Unterholz, 14 Tage später am 28. Juni 1987. Einer der Gäste: Rainer Rumpf

     

  • (LORA im Unterholz II, 28.06.87/ Rainer Rumpf BAND, Nr. 7, drei Titel 12:02)
    Go, Ronny, Go (2:20)

     

  • (MUSIK II: Howdy Doody / Scrub your hand - BAND, Nr. 8 0:50)

     

  • Jingle "Schwarzhörer" 0:34)

    LORA München auf der 92,4. Liederliches und Kleinkunst. Und Fußball. Wir haben ein bißchen Zeit und schalten nocheinmal nach Bielefeld zu Thomas Breuer, der uns vom Spiel Bayern gegen Preussen berichtet:

     

  • (Thomas Breuer / Das Fußball-Endspiel, 2. Teil - BAND, Nr. 9 1:44)

    Soweit zum Fußball. Wir machen jetzt einen Sprung von 1987, wo wir vor dem Fußball waren, ins Jahr 1992 - und vom Unterholz in den Haidhauser Bürgersaal HAI. Dort hatte LORA Anfang Februar zur Podiumsdiskussion eingeladen. "4 Jahre Privatfunk in München", das war das Thema. Und wieder trat - neben anderen - die Kabarettgruppe "Fernrohr" auf:

     

  • (Fernrohr, 10.02.92: Papstbesuch - BAND, Nr. 10 5:08)

     

  • (MUSIK III: Grobschnitt/Am Ölberg - BAND, Nr. 11 2:23)

    "Am Ölberg" - LORA München auf der 92,4. Liederliches und Kleinkunst. Und bei uns geht's jetzt weiter mit dem Bayerisch Diatonischen Jodelwahnsinn. Aufgenommen im Juli 1991 auf der Leopoldstraße. Keine LORA-Veranstaltung, aber wir waren auch dabei, um im Telefonradio - ja, sowas gab es in München damals: Telefonradio. Wir waren also auch dabei als im Sommer '91 die Leopoldstraße für einen Tag halbseitig gesperrt wurde, um darüber im Telefonradio zu berichten. Neben Demo und Kundgebung gab es auch Musik. Vom Bayerisch Diatonischen Jodelwahnsinn:

     

  • (Bayerisch Diatonischer Jodelwahnsinn, 13.07.91, Leopoldstraße: 3 Songs, BAND, Nr. 12 10:10)
    Porsche-Narrer (2:35)

    Das war's für heute. Ja - so schnell kann eine Stunde vergeh'n. Ich hoffe, es hat Spaß gemacht.

    Am nächsten Sonntag wird auch Harald Bischoff wieder hier sein. Mal hören, was er aus den neuen Ländern mitgebracht hat..

    Zum Schluß hören wir uns noch eine ganz spezielle Aufnahme an: Klavier und Geige spielen ein altes ungarisches Volkslied, nicht sehr gut, aber mit viel Gefühl.

     

  • (Katharina/Michael / Instrumentalstück - BAND, Nr. 13 0:58)

    Und damit ist das heutige Programm von LORA MÜNCHEN zuende. Für diese Sendung war verantwortlich: Michael Lucan

    Für das Gesamtprogramm verantwortlich ist die LORA Programmanbieter-GmbH in der Pariser Straße 39, 81667 München. Verantwortliche Geschäftsführer sind Eberhard Efinger und Eckard Thiel. Chef vom Dienst war heute Neil Castle.
    LORA MÜNCHEN gibt es morgen wieder von 18:00 bis 21:00 Uhr auf der Frequenz 92,4 - im Kabel 96,75 Megahertz.
    Und nun noch viel Spaß mit dem nachfolgenden Programm von unseren Kollegen von Radio Feierwerk.

Heute verantwortlich und am Mikrofon: Michael Lucan